(07531) 979615
Link verschicken   Drucken
 

Was versteht man unter „Logopädie“ ?

Was ist Logopädie?

Logopädie ist die Lehre von den Maßnahmen zur Behandlung von Sprach-, Sprech-, und Stimmstörungen. Der Begriff „logos“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Wort, Rede“. Syn=Sprachheilkunde

 

Wozu braucht man Logopädie?

Eines der wichtigsten Bedürfnisse der Menschen ist es, mit anderen kommunizieren zu können. Ist die Kom­munikationsfähigkeit eingeschränkt, kann sich dies negativ auf das weitere Leben der Betroffenen auswirken. Sprachstörungen können den Prozess des Lesen- und Schreibenlernens be­hindern, die Berufswahl einschränken, soziale Kontakte verhindern. Die Le­bensqualität ist beeinträchtigt.

 

 

Wir behandeln Kinder mit
  • Sprachentwicklungsverzögerung / -störung
  • Dyslalie (Lautfehlbildung)
  • Dysgrammatismus
  • Stottern (Redeflussstörung)
  • Poltern (Redeflussstörung)
  • Rhinophonie / Rhinolalie (Näseln)
  • myofunktioneller Störung des orofacialen Bereichs (Störung der Mund-, Zungen- und Gesichtsmotorik)
  • Lese-Rechtschreib-Schwäche
  • auditiver Wahrnehmungs- und Differenzierungsschwäche / -störung
  • Hörstörungen
  • Selektivem Mutismus
  • Autismus
Wir behandeln Jugendliche / Erwachsene mit
  • Sprach-, Sprech-, Stimm und Schluckstörungen bei neurologischen Erkrankungen (Aphasie, Dysarthrophonie, Dysphagie u.a.)
  • funktionell und organisch bedingten Stimmstörungen
  • Rhinophonie (Näseln)
  • Laryngektomie (Kehlkopfentfernung)
  • Stottern/ Poltern (Redeflussstörungen)
  • Hörstörungen (CI)
  • sowie allen sonstigen Sprach-, Sprech-, Stimm- und Hörstörungen.